Reiki und Dr. Usui Mikao

Was bedeutet Reiki (traditionell nach Dr. Usui)?

Das japanische Wort „Reiki setzt sich aus den Silben „REI“ und „KI“  zusammen. Die Silbe „REI“ bedeutet universal, kosmisch, allumfassend, göttlich, unbegrenzt und die Silbe „KI“ steht für die vitale Lebenskraft, welche in Form von Energie alles Lebendige durchströmt und das Leben für jeden hier auf der Erde ermöglicht. Die Reiki-Energie ist also diejenige Energie, die alles beseelt und belebt. Die chinesische Kultur bezeichnet diese vitale Lebenskraft bzw. universale Lebensenergie als „Qi“, die wir aus der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) kennen. Es gibt noch zahlreiche Bezeichnungen aus anderen Kulturen für diese wunderbare Energie wie z.B. der Ausdruck „Prana“ aus dem Indischen oder das Wort „Spiritus“ aus dem Lateinischen.
Die Reiki-Methode ist – wie auch schon der Name sagt – eine universale Methode, die unabhängig von jeder Ideologie, Religion, Philosophie oder ethnischen Lehren wirkt. Die Grundprinzipien der Reiki-Methode gehen auf die holistische Grundauffassung zurück, die aussagt, dass jede Art der physischen oder mentalen (seelisch-emotionalen) Beschwerde einen seelisch-emotionalen/energetischen Hintergrund hat, der in Wechselwirkung zu dem Körper steht. Daher sollen neben den physischen auch die seelischen und geistigen Ursachen einer bestimmten Beschwerde in Betracht gezogen werden. Diesem Prinzip zufolge wird im Bereich der komplementären Medizin – wozu auch „Reiki“ gehört – jede physische oder mentale (seelisch-emotionale) Beschwerde als ein Warnsignal zugleich des Körpers, der Seele und des Geistes gesehen, das uns darauf Aufmerksam machen möchte, dass wir in irgendeinem Lebensbereich von uns in Disharmonie geraten sind. Reiki“ ist also nicht als eine bioenergetische Methode sondern vielmehr als ein eigenständiges System zu betrachten. Reiki“ dient prinzipiell nicht dazu, direkt die Beschwerden zu beheben, sondern vielmehr dazu, die Ursachen dafür zu finden und diese aufzulösen. Reiki“ ermöglicht die Wiederherstellung der Harmonie zwischen unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele, indem „Reiki“ die Blockaden auf allen Ebenen (physische, geistige und seelische) gleichzeitig auflöst und somit die ganzheitliche Balancierung von Körper, Seele und Geist begünstigt.
Die verschiedenen Reiki-Einweihungen – je nach Reiki-Grade unterschiedlich – ermöglichen uns, dass unser Körper durch die universale Lebensenergie seine Energiefrequenzen immer höher schalten kann und dadurch immer mehr von der göttlichen Reiki-Energie empfangen kann. Reiki-Energie kann jeder durch seine Energiezentren, d.h. durch seine Chakren empfangen und aufnehmen. Nachdem der Reiki-Eingeweihte die Reiki-Energie empfangen hat, kann er diese über seine beiden Handchakren (Handflächen) sich selbst und jemandem Anderen weitergeben. Der Reiki-Eingeweihte kann ab dem Zeitpunkt der ersten Einweihungen beim 1. Reiki-Grad mit Hilfe der empfangenen Reiki-Energie die innere Balance sowohl auf der physischen als auch auf der geistigen und seelischen Ebene eines anderen Menschen oder bei sich selbst wiederherstellen. Durch die Absolvierung verschiedener Reiki-Grade (samt Einweihungen) wird der Reiki-Eingeweihte erlernen, wie er den Kontakt zu seiner Seele herstellen, seine Intuition verschärfen, sein Bewusstsein erweitern, sich selbst und seine Fähigkeiten immer mehr kennenlernen bzw. sich selbst seelisch weiterentwickeln kann. Die diversen Reiki-Grade geben einem die Möglichkeit, sich selbst besser kennenzulernen und weiterzuentwickeln, indem man bereit ist, an sich selbst zu arbeiten bzw. sich für das Göttliche in einem Selbst und in Anderen zu öffnen. Reiki-Eingeweihte erlernen, wie sie sich selbst für das Göttliche öffnen können. Dieser Erlernungsprozess kann von Reiki-Schüler zu Reiki-Schüler unterschiedlich schnell verlaufen, je nach Glaubenssystem oder Entwicklungsstufe des Reiki-Eingeweihten sowie seine Bereitschaft, nach „Innen“ zu gehen und an sich selbst zu arbeiten. Dieser innere Entwicklungsprozess kann durch den Reiki-Meister unterstützt werden, indem er dem Reiki-Eingeweihten verschiedene Übungen wie z.B. eine Meditationsübung, diverse Gebete, Mantras, Affirmationssätze zum Wiederholen oder einige Selbsterfahrungsübungen mit nach Hause gibt.
Die Arbeit mit der Reiki-Energie ist eine einzigartige und äußerst effektive Behandlungsmethode, mit deren Hilfe man sich selbst und Andere nicht nur von körperlichen, seelischen, emotionalen Beschwerden oder individuellen Problemen sondern auch von Stress verursachten Blockaden befreien kann, und dadurch eine innere Ruhe und Harmonie erschaffen kann. Das Besondere an der Reiki-Energie ist, dass sie die Selbstheilungskräfte des Menschen in Gang setzt und somit eine Harmonisierung auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene bewirkt. Die Reiki-Energie wirkt nicht nur auf der physischen sondern auch auf der geistigen, seelischen, energetischen und mentalen Ebenen eines Menschen und ermöglicht daher eine ganzheitliche Ausbalancierung auf all diesen Ebenen. Das ist der Grund, warum eine Reiki-Behandlung neben einem körperlichen Wohlbefinden auch noch zu einer seelischen, geistigen Ausgewogenheit und mentaler Ausgeglichenheit führen kann. Der Reiki-Behandelte kann sich daher nach einer Reiki-Behandlung sehr friedvoll, ruhig, gekräftigt und ausgeglichen fühlen.
Um „Reiki“ zu erlernen, braucht man über keine ausgefallenen Fähigkeiten, spezielle Gaben oder kein besonderes Wissen zu verfügen, nicht einmal irgendwelche Vorkenntnisse sind dazu erforderlich. Die einzige Voraussetzung dafür ist die Einweihung, die jeweils nach Reiki-Grade 2-3 Tage dauert.
 
Jeder ist zu meiner Reiki-Ausbildung sehr herzlich willkommen, der gerne an sich selbst arbeitet und sich berufen fühlt, sich selbst und seine Umgebung mit der Reiki-Energie zu unterstützen!

   

Die Geschichte über Dr. Mikao Usui

Die wahre Geschichte über Dr. Mikao Usui (15.April 1865 – 09.März 1926), den Wiederentdecker von „Reiki-Energie“ ist schwer zu finden, weil diese nie niedergeschrieben sondern nur weitererzählt wurde und demzufolge öfters verändert wurde. Daher gilt für viele die Geschichte von Dr. Usui als ein Mythos. Er war ursprünglich Geschäftsmann und Privatsekretär von Beruf und wurde mit der Zeit zu einem buddhistischen Möncharzt. Buddhistische Mönche waren der Sicht, dass der Weg zur Heilung über die Behandlung der Seele führt. Dr. Usui wollte jedoch eine Heilungsmöglichkeit nicht nur für die Seele sondern auch für den Körper finden. Er fing daher an, nach der Heilungsart („Heilen durchs Handauflegen“) von Jesus und Buddha zu suchen. Um auf seine inneren Fragen eine Antwort zu bekommen, begann er sich mit Medizin, Theologie aller Religionen, Psychologie, Metaphysik und Astrologie zu beschäftigen. Weiters begann er chinesisch, hebräisch, englisch und sanskrit (altindisch) zu erlernen, um die Heiligen Schriften verschiedener Kulturen genauer studieren zu können. Nachdem er die Anweisungen fürs „Heilen mit den Händen“ entdeckt hatte, reiste er nach Japan zurück und wanderte auf dem heiligen Berg von Kuriyama (laut anderen Erzählungen auf dem heiligen Berg von „Kurama“, „Kukuma“), umzu meditieren, zu fasten und zu beten. Er empfing am 21.Tag eine Einweihung ins Heilsystem „Reiki" bzw. eine Offenbarung über Reiki-Einweihungsrituale und er erhielt einen Einblick in die Welt der Reiki-Symbole (Informationen über ihre Hintergründe und Anwendungsmöglichkeiten der Symbole). Er gelang dadurch zu dem Wissen, wie er die universale Lebensenergie (also die „Reiki-Energie“) empfangen, an sich selbst und Anderen anwenden also weitergeben kann. Als er nach dem Erleuchtung am heiligen Berg zurückkam, befreite er sich selbst, seine Familienmitglieder und seine engsten Freunde von dem Leiden. Dieses Wunder sprach sich sehr schnell herum und Dr. Usui bekam die Möglichkeit, viele andere Menschen durchs „Handauflegen zu heilen“. Er blieb noch 7 Jahre lang in Kyoto, wo er weiterhin als Mönch arbeitete und vielen Menschen bei der Genesung mit der Reiki-Energie half. Nachdem er nach einigen Jahren nach Kyoto wieder zurückkehrte, sah er, dass viele Menschen, die er zuvor geheilt hatte, wieder krank geworden sind. Dr. Usui fand die Ursache dafür ziemlich schnell heraus, und dies war die Tatsache, dass er diesen Menschen nur ihr Körper heilte und ihnen nicht beibrachte, dass sie ihr Leben wertschätzen sollen. Daraus entstanden die Reiki-Lebensregeln und ihre Grundprinzipien, die bis heute noch gelten. Im Jahr 1921 verließ er Kyoto und ging nach Tokio, wo er seine erste Reiki-Schule gründete. Er lehrte dort seinen Schülern die Grundprinzipien von „Reiki“ und brachte ihnen bei, wie sie sich selbst und Andere mit Hilfe der Reiki-Energie heilen können. Aus seiner Schule wurde mit der Zeit eine Reiki-Praxis und später eine Reiki-Klinik, in der zahlreiche seiner Reiki-Eingeweihten bzw. Reiki-Meister viele Menschen heilen konnten.
Dr. Usui war fast 60 Jahre alt als er die „Usui Reiki-Heilungsgesellschaft“ („Usui Reiki Shiki Ryoho“) ins Leben rief. Diese Gesellschaft stellte nach seinem Tod im Alter von 61 Jahren ein Denkmal für ihn in Tokio auf, wo oben geschrieben steht: „Deine Heilung beginnt in Deinem Bewusstsein“. Er weihte in seinem Leben ungefähr 2000 Reiki-Meister ein. Einer der Bedeutesten von ihnen war sein Nachfolger, den er schon vor seinem Tod ernannte, nämlich Dr. Churijo HAYASHI – einer seiner hingebungsvollsten und vertrautesten Schüler. Wie er Dr. Usui versprach, gab er seinen Schülern die Reiki-Traditionen weiter. Diese Art der Bewahrung der Reiki-Lehre und ihrer Grundprinzipien ermöglichte, dass sich dieses Wissen mit der Zeit weltweit verbreiten konnte. „REIKI“ kam in die westliche Welt durch Frau Hawayo Takata. Sie war todkrank und wurde in der Klinik von Dr. Hayashi behandelt. Sie kam unter Beobachtung und Heilung von Dr. Hayashi zu ihrer Kräften und überlebte somit seine Todeskrankheit, demzufolge sie „Reiki-Anhänger“ und in weiterer Folge relativ schnell Reiki-Schülerin, Reiki-Meisterin und schließlich Reiki-Lehrerin wurde. Sie war fast 40 Jahre lang die einzige Reiki-Meisterin im Westen. Erst im Jahr 1970 weihte sie einige Menschen zum Reiki-Meister ein und hatte somit nach ihrem Tod im Jahr 1980 21 Reiki-Meister in der westlichen Welt hinterlassen.

       

Joomla Template - by Joomlage.com